A B D F L P W Z

Arbeitsspeicher

Arbeitsspeicher ist neben dem Prozessor für die Geschwindigkeit des Notebooks oder PCs mit verantwortlich. Während die die Geschwindigkeit des Arbeitsspeichers im Office / Heimanwender Bereich meist eine kleinere Rolle spielt ist auch die Menge entscheidend, hauptsächlich in Bezug auf die Anzahl der gleichzeitig geöffneten Programme und oder Tabs in z.B. Ihrem Browser, aber auch der im Hintergrund laufenden Programme. Die benötigte Menge an Arbeitsspeicher hängt damit, teilweise sehr stark, von dem individuellen Nutzungsverhalten ab. Wird eine Anwendung aber vor allem auch ein Tab im Browser wieder geschlossen, wenn er nicht mehr benötigt, wird sinkt der Verbrauch.

Für einfache Office Anwendungen wie Textverarbeitung, Emails schreiben und Filme abspielen sind unter Microsoft Windows 7 und Windows 10 4096 MB (~ 4 GB) ausreichend. Mehr als 4 GB sind i.d.R. nur bei aufwendigeren Anwendungen, wie z.B. Bildbearbeitung Notwendig. 

Wichtig:

Wenn Sie zu wenig Arbeitsspeicher haben wird Windows sofort sehr langsam, mehr Arbeitsspeicher als nötig macht das Gerät jedoch nicht schneller. Wenn daher z.b 3 GB RAM benötigt werden und Sie über 4 GB verfügen, wird Windows mit 8 oder gar 16 GB nicht schneller werden. Auf der anderen Seite wird die gleiche Menge in GB auf der Festplatte reserviert. Wenn Sie über 16 GB RAM verfügen wird Ihre verfügbare Festplattenkapazität damit um 16 GB geringer. Gerade bei kleineren SSDs gilt es dies zu berücksichtigen.